Araboth Wahre Liebe Liebe sollte frei, bedingungslos und nicht an Äußerlichkeiten festgemacht werden. Doch leider haben wir das verlernt. Wenn wir jemanden lieben, so meinen wir, wir müssten mit diesem Menschen zusammenkommen und eine Beziehung führen. Wir sehnen uns nach Nähe, Berührung und allem, womit wir unserer Liebe Ausdruck verleihen können. Bekommen wir das nicht von unserem Geliebten, so sind wir betrübt und leiden unter Liebeskummer. Wir leiden unermesslich und tun von nun an alles, um unsere unerhörten Liebesgefühle loszuwerden. Wir versuchen dann mit allen Mitteln, unsere Liebe zum anderen abzutöten. Diese Einstellung ist fatal und komplett von unserem Ego gesteuert. Am meisten leiden wir nicht darunter, unserer Liebe nicht Ausdruck verleihen zu können, sondern darunter, die Liebe in uns getötet zu haben. Wahre Liebe ist einfach. Selbst wenn sie nicht erhört wird und wegen Äußerlichkeiten nicht zum Ausdruck gebracht werden kann, so ist sie doch das kostbarste unserer Gefühle. Eine Blume blüht einfach um ihrer selbst willen. Ihr ist es egal, ob sie bewundert wird oder nicht. Genauso will die Liebe einfach nur lieben. Der Liebe macht es nichts, wenn sie nicht erhört wird, sie liebt einfach. Es ist unser Ego, das nach Bestätigung sucht. Wir sollten anfangen, wieder lieben zu lernen, ohne Bedingungen zu stellen - einfach nur so. Können wir das, wird uns auch die Trennung von einem geliebten Menschen oder unserer Dualseele nicht mehr in so starken Kummer stürzen. Warum sollten wir sie nicht einfach trotzdem lieben, auch wenn wir sie niemals mehr wieder sehen? Bewahren wir uns doch dieses schöne Gefühl in unserem Herzen!